Knicken - Lochen - Abheften = Grundlagen für den Erfolg

Drei einfache Tätigkeiten die auf den ersten Blick simpel, geradezu lächerlich erscheinen. Und doch sind sie so wichtig für eine erfolgreiche Buchhaltung, ja sogar für die gesamte Unternehmsführung und letzendlich für den unternehmerischen Erfolg.

Denn genauer betrachtet beschreibt diese Abfolge von Tätigkeiten – knicken, lochen, abheften – die Ablage von Dokumenten. Zuerst werden sie mittig leicht angeknickt, um die Markierung des Lochers genau zu treffen. Dann erfolgt die zielgenaue Lochung und das abheften im Ordner. Die meisten Locher haben zwar Abstandshalter, die ein Knicken überflüssig machen. Aber es geht hier um ein wichtiges Prinzip: Die Sorgfalt.

Denn wer sorgfältig mit seinen Belegen umgeht, der ist meistens auch sorgfältig in anderen Bereichen. Jetzt den Bogen zum Unternehmen zu schlagen ist einfach. Sorgfältiges Arbeiten erspart erhöht die Qualität, sei es nun bei der Vorbereitung der Buchhaltung oder bei der eigentlichen Tätigkeit.

Wer nicht sorgfältig arbeitet, muss sich früher oder später mit den negativen Folgen seines Tuns oder Unterlassens beschäftigen. Generell kostet das entweder Zeit, Geld oder beides. Und mehr, schlechte Qualität eines Unternehmens kostet zukünftigen Umsatz. Schlechte Qualität in der Buchhaltung belastet mittel- und langfristig das Verhältnis zum Buchhalter, Berater, Finanzamt und anderen Behörden. Alles Voraussetzungen für den Mißerfolg.

Diesen kleinen Vortrag hört bei uns im Büro jeder, der hier Unterlagen in einer Plastiktüte anliefert. Das führt dann meistens zu interessanten Diskussionen und fast immer zur Einsicht und Besserung ;=)

Hagen Warnholz

Kommentar schreiben

Kommentare: 0